Datenschutz beim Bonusprogramm surprize („Datenschutzerklärung“).

Allgemeines

Datenschutz ist im Bonusprogramm surprize (nachfolgend „Bonusprogramm“) ein wichtiges Thema. Viseca Card Services SA (nachfolgend „Viseca“) übernimmt die Verantwortung, dass die Daten ihrer Kunden optimal geschützt sind. Die Sensibilisierung der Mitarbeitenden, regelmässige Schulungen und eine entsprechende interne Organisation sind Elemente, welche die Einhaltung des Datenschutzes gewährleisten. Viseca informiert ihre Kunden transparent über die Nutzung der Daten und die Sicherheitsmassnahmen.

Teilnahme am Bonusprogramm

Grundlage für die Teilnahme am Bonusprogramm sind die Speziellen Bestimmungen für die Teilnahme am Bonusprogramm surprize, welche die Bestimmungen für die Benützung von Kredit- und PrePaid-Karten der Viseca Card Services SA ergänzen/ändern. Alle Privatpersonen, welche Inhaber einer von Viseca herausgegebenen und teilnahmeberechtigten Kredit- oder PrePaid-Karte sind, nehmen automatisch am Bonusprogramm teil. Die teilnahmeberechtigten Karteninhaber (nachfolgend "Teilnehmer") wurden über das neue Bonusprogramm und die automatische Teilnahme schriftlich informiert. Um das Bonusprogramm in vollem Umfang nutzen zu können und stets über die aktuellsten Informationen zu den persönlichen Angeboten und den vielfältigen Prämien zu verfügen, ist eine Registrierung sowie ein regelmässiger Besuch auf der surprize Plattform (Website oder App) erforderlich.

Kündigung der Teilnahme am Bonusprogramm

Eine Kündigung der Teilnahme am Bonusprogramm durch den Teilnehmer ist jederzeit ohne Einhaltung einer Frist durch schriftliche Mitteilung an Viseca möglich.

Erhebung von Teilnehmerdaten

Für die Abwicklung des Bonusprogramms erhebt Viseca folgende Daten:
  • Persönliche Angaben, welche der Viseca im Rahmen der Beantragung einer Kredit- und/oder PrePaid-Karte oder während der Dauer der Kartenbeziehung mitgeteilt werden
  • Transaktionsdaten aus der Verwendung der Kredit- und PrePaid-Karten (Daten betreffend Einkaufs- und Bargeldbezugsdetails)
  • Persönliche Angaben, welche bei der Registrierung oder während der Dauer der Teilnahme am Bonusprogramm auf der surprize Plattform gemacht werden
  • Aufzeichnung des Nutzungsverhaltens (besuchte Seiten der surprize Website, Datum, Nutzungsdauer etc.) auf der surprize Website, der App und weiteren Online-Services der Viseca (z.B. MyAccount)
  • Daten von geeigneten Dritten (z.B. professionelle Adresshändler, öffentlich zugängliche Datenbanken etc.)

Informationsgehalt von Transaktionsdaten

Beim Einsatz der Kredit- und/oder PrePaid-Karte durch den Teilnehmer erhält Viseca individuelle Transaktionsdaten (Daten betreffend Einkaufs- und Bargeldbezugsdetails). Dabei handelt es sich insbesondere um Informationen über die Kartenakzeptanzstelle (wo hat der Teilnehmer eingekauft?), den Transaktionsbetrag (wie viel hat der Einkauf gekostet?) sowie den Zeitpunkt der Transaktion (wann wurde der Einkauf getätigt?). Lediglich bei gewissen Transaktionen, insbesondere beim Kauf von Flugtickets sowie im Bonusprogramm beim Erwerb von Prämien auf der Plattform sind diese Informationen detaillierter. Transaktionsdaten geben der Viseca somit nur in wenigen Ausnahmefällen einen konkreten Einblick in den Warenkorb (was hat der Teilnehmer gekauft?).

Nutzung der Teilnehmerdaten

Viseca wertet die für die Abwicklung des Bonusprogramms erhobenen Daten aus und benutzt diese u.a. zur Erstellung von individuellen Kundenprofilen (Kunden, Konsum- oder Präferenzprofile). Anhand dieser individuellen Kundenprofile ist es möglich, den Teilnehmern von surprize Prämien und Angebote in ihrem Interessenbereich zu unterbreiten. Solche Prämien und Angebote unterbreitet die Viseca den Teilnehmern auch im Auftrag von surprize Partnern.
Aufgrund des beschränkten Informationsgehaltes von Transaktionsdaten geben die Profile keine Auskunft, welche Produkte und Dienstleistungen der Teilnehmer effektiv mit der Kredit- und/oder PrePaid-Karte erworben hat. Eine klassische Warenkorbanalyse (wie beispielsweise bei den Prämienprogrammen von Detailhändlern) kann Viseca deshalb nicht durchführen.

Weitergabe von Teilnehmerdaten

Unter keinen Umständen überlässt Viseca die von ihr im Zusammenhang mit der Durchführung des Bonusprogramms erhobenen individuellen Teilnehmerdaten oder die von ihr erstellten individuellen Kundenprofile an surprize Partner/Prämienlieferanten oder an Dritte. Eine Ausnahme besteht lediglich beim Erwerb von Prämien über die Plattform; dort müssen  die für den Versand an den Teilnehmer erforderlichen Adressangaben des Teilnehmers an den entsprechenden Prämienlieferanten weitergegeben werden, wozu der Teilnehmer seine Zustimmung erteilt.

Bearbeitung der Teilnehmerdaten durch Dritte

Teilnehmerdaten können im Auftrag von Viseca durch Dritte im In- und Ausland bearbeitet werden. Sämtliche Auftragsdatenbearbeiter sind verpflichtet, die Daten geheim zu halten, einen angemessenen Datenschutz sicherzustellen sowie die Daten im ausschliesslichen Interesse (Zweck) der Viseca zu bearbeiten. Falls der Auftragsdatenbearbeiter weitere Beauftragte beizieht, werden diese Verpflichtungen auch auf diese weiteren Auftragsdatenbearbeiter übertragen.
Ins Ausland übermittelte Daten geniessen unter Umständen keinen gleichwertigen Schutz wie nach schweizerischem Recht.

Datenschutz/Datensicherheit auf der Plattform

Der Datenschutz im Internet ist eingeschränkt und unterliegt besonderen Risiken. Detaillierte Informationen sind in den Nutzungsbestimmungen und rechtlichen Informationen zur surprize Website und in den Speziellen Bestimmungen für die Benützung der surprize Mobile App für Smartphone und Tablet der Viseca einsehbar.
Bei der Übermittlung von Informationen über die Plattform verwendet die Viseca die weltweit üblichen Sicherheits-Verschlüsselungen.
Zur Aufzeichnung des Nutzungsverhaltens verwendet Viseca auf der Plattform Cookie-Technologien. Durch die optionale  Aktivierung entsprechender  Schaltflächen durch den Teilnehmer werden auch Daten an Social Media Plattformen (z.B. facebook, twitter, google+) zugestellt, die sich nicht mehr im Einflussbereich der Viseca befinden.

Zusendung von Informationen zu Prämien/Angeboten

Durch die Teilnahme am Bonusprogramm erhält der Teilnehmer Informationen zu Prämien und Angeboten. Der Versand dieser Informationen erfolgt per Post, per E-Mail, per SMS, über das surprize Konto, über die Plattform oder auf andere geeignete Weise.
Der Teilnehmer hat die Möglichkeit, auf die Zustellung von Informationen zu Prämien und Angeboten, sowie generell auf Werbung von Viseca zu verzichten. Detaillierte Informationen dazu können den FAQ zum Thema Datenschutz entnommen werden.

Speicherung der Daten

Die Teilnehmerdaten werden bei der Viseca gespeichert und in angemessener technischer und organisatorischer Weise vor unberechtigten Zugriffen geschützt. Ein Einblick in die vollständigen Teilnehmerdaten, insbesondere in die individuellen Kundenprofile, ist nur einer eingeschränkten Zahl von Personen möglich.

Löschung der Daten

Teilnehmerdaten werden auch über die Kündigung der Teilnahme am Bonusprogramm hinaus aufbewahrt und bearbeitet.
Personalisierte Resultate (individuelle Kunden-, Konsum- oder Präferenzprofile) werden spätestens 24 Monate nach Kündigung automatisch gelöscht.
Teilnehmerdaten, welche als Belege für die Geschäftsbücher benötigt werden, werden frühestens nach Ablauf der gesetzlich vorgeschriebenen Aufbewahrungsfristen gelöscht.

Auskunftsbegehren

Die Teilnehmer können jederzeit bei der Viseca Auskunft über die von ihnen vorhandenen Daten verlangen. Auskunftsbegehren sind schriftlich mit Beilage einer Kopie eines gültigen Ausweisdokumentes (Identitätskarte, Pass) an Viseca Card Services SA, Postfach 7007, Hagenholzstr. 56, 8050 Zürich, zu richten.

Fragen

Bei Fragen zum Datenschutz können Sie sich telefonisch (+41 58 958 86 86), per E-Mail (privacy@surprize.ch) oder schriftlich (Viseca Card Services SA, Postfach 7007, Hagenholzstrasse 56, CH-8050 Zürich) ans Customer Care Center wenden.